Name:

 Goldbrüstchen

                                                                                                

Wiss. Name:

                                            Sporaeginthus subflavus (Vieillot, 1819)

Ordnung:

Passeriformes - Sperlingsvögel

Unterordnung:

Passeres - Singvögel

Familie:

Estrildidae - Prachtfinken

Unterfamilie:

 

Gattung:

Sporaeginthus - Goldbrüstchen

Unterarten:

Sporaeginthus subflavus subflavus; Sporaeginthus subflavus clarkei; Sporaeginthus subflavus miniata, Sporaeginthus subflavus niethammeri;

 

Brutsaison in Freiheit:

Ganzjährig (außer Februar).

Verbreitung:

Aethiopis von Senegal, Sierra Leone, Nigeria, dem Sudan und Äthiopien südwärts bis Süd-Angola, Süd-Sambia und durch Rhodesien und Mozambique bis zum Vaal (lokal) und durch Natal bis Transkei und zur östlichen Kapprovinz; Südwest-Arabien.

Habitat:

Feuchte Schilf und Graswildnisse an Ufern von Wasserflächen; bis 2000 m.

Nahrung:

Kleine Sämereien, Unkrautsamen, hauptsächlich Grassamen; Insekten.

Verhalten in Zuchtanlagen:

Ruhig und friedlich, nicht scheu.

Unterbringung:

Voliere oder Zuchtbox, gut eingerichtet; hält sich gerne am Boden auf; badet gerne; nicht unter 20°C.

Fütterung:

Exotenmischung, Kolbenhirse, Unkrautsamen, Grassamen, halbreife Sämereien; Vogelmiere, Löwenzahn, Salatgurke, Apfel; gelegentlich animalisches.

Zucht:

Regelmäßig gezüchtet; Gelege bis zu 3-6 Eier; Brutzeit 12-14 Tage; Nestlingszeit 18-20 Tage; selbständig etwa 2 Wochen nach dem Ausfliegen; zur Aufzucht animalisches Futter (Fruchtfliegen, Blattläuse, Mehlkäferlarven, Ameisenpuppen).

Beschreibung:

Größe 9 cm; Männchen Zügel schwarz; Augenbrauenstreif, hinteres Bürzelgefieder und Oberschwanzdecken rot; übriges Kopfgefieder, Rücken, Flügel und Körperseiten olivgrüngrau; Schwanz schwarz, die beiden äußersten Schwanzfedern mit weißem Spitzensaum; Kinn, Kehle, Brust, Bauch und Unterschwanzdecken kräftig goldgelb, an unterer Kehle und oberer Brust stark orangefarben; Flanken bis zum Hals mit gelblicher Querbänderung; Auge rot; Schnabel rot mit schwarzem First und schwarzem Grund des Unterschnabels; Füße bräunlich. Weibchen matter gefärbt; ohne roten Augenstreif; Gelb der Unterseite viel blasser; Unterschwanzdecken schwach rötlich verwaschen ohne orangefarbene Beimischung, Auge rotbraun.

Quelle:AZ