Name: Binsenastrild

                                
 
Wiss. Name: Bathilda ruficauda clarescens (Gould, 1837)
Ordnung: Passeriformes - Sperlingsvögel
Unterordnung: Passeres - Singvögel
Familie: Estrildidae - Prachtfinken
Unterfamilie:  
Gattung: Bathilda - Binsenastrilde
Brutsaison in Freiheit: Dezember bis August.
Verbreitung: Im gesamten nördlichen Australien von der Kap-York-Halbinsel im Osten bis ins nordwestliche Westaustralien
Habitat: Ausgedehnte, mit wildem Reis, Binsen, Schilf und Gräsern bestandene Sumpfgebiete sowie im mit Büschen und kleinen Bäumen bestandenen Grasland.
Nahrung: Überwiegend Grassamen, aber auch Insekten, Termiten und kleine Spinnen, insbesondere während der Aufzucht.
Verhalten in Zuchtanlagen: Ein lebhafter, zumeist friedlicher Volierenbewohner, der seinen Nestbereich energisch verteidig.
Unterbringung: Im geräumigen Käfig wie auch in der Voliere möglich, kann im Sommer auch in Außenvoliere mit Schutzraum, jedoch nicht unter 15 Grad.
Fütterung: Exotenmischung, Gras- und Unkrautsamen, halbreife Hirse und Gräser, Kolbenhirse, Eifutter, während der Zucht Keimfutter, Grünfutter und etwas Lebendfutter.
Zucht: Gelingt recht leicht; Hauptbrutzeit: November bis Juni; Gelegegröße: 4-6 Eier; Brutdauer: 12-14 Tage; Nestlingszeit: ca. 21Tage; selbständig ca. 14 Tage nach dem Ausfliegen.         Quelle:AZ